Vorstellung für den Jahresbericht: Ulrike Borchardt

von (Kommentare: 0)

Mein Name ist Ulrike Borchardt und ich wurde am 27.01.1990 in Kempten geboren. Dort verbrachte ich auch die ersten 19 Jahre meines Lebens, bis ich im September 2009 zum Studieren nach Würzburg ging. Ich entschied mich für ein Studium des gymnasialen Lehramts und wählte die Fächerkombination Mathematik und Sport.

Im Februar 2012 verließ ich die Universität Würzburg, um für ein Jahr in Cluj-Napoca (Rumänien) zu studieren. Es war eine tolle Erfahrung!

Den Abschluss meines Studiums plante ich für den Sommer 2015, doch es wurde mir eine besondere Ehre zuteil, so dass ich meinen Abschluss um ein Jahr verschob: Im Frühjahr 2015 wurde ich in die Deutsche 7er-Rugby-Nationalmannschaft aufgenommen. Es folgten Turniere unter anderem in Großbritannien, Frankreich, Portugal und Russland.

Im Anschluss eines Lehramtsstudiums folgt das Referendariat. Dieses brachte mich an zwei Gymnasien in Würzburg und im Juli 2018 beendete ich meine Lehramtsausbildung mit dem zweiten Staatsexamen.

Neben der Schule habe ich verschiedene Hobbys. Ganz hoch oben steht natürlich der Sport! Neben Rugby, Basketball, Leichtathletik, Klettern und Schwimmen gehe ich auch sehr gerne in die Berge zum Wandern. Das kann dann auch gerne mal eine längere Wandertour sein! Meine längste „Bergexpedition“ dauerte vier Woche, bei welcher ich von meiner Heimatstadt Kempten zu Fuß bis nach Venedig wanderte.

Neben sportlichen Aktivitäten mache ich auch gerne Handarbeit (v.a. Häkeln), male und spiele Klavier.

Mit der Friedrich-Bernbeck-Schule habe ich eine Arbeitsstelle gefunden, bei welcher ich in Würzburg wohnhaft bleiben kann und ani welcher mir das Unterrichten sehr viel Spaß bereitet! Ich bedanke mich bei der Schulleitung, dem Sekretariat, dem Kollegium und den Schülerinnen und Schülern für die gute Zusammenarbeit und die herzliche Aufnahme!

Zurück