Vielfalt ist das Gegenteil von Populismus und Schwarz-Weiß-Malerei

von (Kommentare: 0)

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Leserinnen und Leser,

große Vielfalt kennzeichnet und bereichert unser Berufliches Schulzentrum.

Unsere Schüler können viel erreichen. In der Wirtschaftsschule erwerben Kinder und Jugendliche kaufmännische Grundkenntnisse und einen mittleren Bildungsabschluss. Eine berufliche Orientierung gewinnen Jugendliche in Klassen ohne Ausbildungsplatz. Die deutsche Sprache lernen Schülerinnen und Schüler der Berufsintegrationsklassen.
Auszubildende mit unterschiedlichster Vorbildung aus verschiedenen Berufen arbeiten in unserer Berufsschule und in den Berufsfachschulen auf ihren erfolgreichen Berufsabschluss hin. Manche bringen bereits eine fachgebundene Hochschulreife oder eine allgemeine Hochschulreife mit. Andere erwerben diesen Bildungsabschluss an unserer FOSBOS.

Unsere Lehrkräfte unterstützen die Schülerinnen und Schüler dabei sehr intensiv. Diese profitieren von den vielschichtigen Erfahrungen, die Lehrkräfte durch ihre eigenen unterschiedlichen Ausbildungswege und Lehrbefähigungen mitbringen.

Viele unterschiedliche Persönlichkeiten ergänzen einander so mit ihren ganz persönlichen Talenten und Ideen. Vielfalt ist unsere Stärke.

Die bayerische Verfassung trägt und fördert diese Vielfalt.

Sie fordert die Schulen auf, Wertevermittlung und Demokratieerziehung ernst zu nehmen und zu leben. Dies ist angesichts der Globalisierung und Digitalisierung, aber besonders wegen der weltpolitischen Entwicklungen, sehr aktuell und wichtig. So wie die Verfassung, stellen auch wir den Menschen in den Mittelpunkt. So haben wir die Möglichkeit, Populismus und Schwarz-Weiß-Malerei zu entkräften.

Ein erfolgreiches Schuljahr liegt hinter uns.

Ich danke allen Lehrkräften und Elternbeiräten sowie der Schülermitverantwortung. Sie alle haben durch ihren engagierten Einsatz und ihre Bereitschaft zur kollegialen Zusammenarbeit dazu beigetragen. Ebenso gilt mein Dank den Sachaufwandsträgern und der Schulaufsicht, die für gute Rahmenbedingungen sorgen.

Den Betrieben und Praktikumseinrichtungen danke ich für die gute Zusammenarbeit.

Allen Absolventinnen und Absolventen wünsche ich für ihren weiteren Lebensweg alles Gute, Gesundheit und viel Erfolg.

Den Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften wünsche ich erholsame Ferien. Ich freue mich auf das nächste Schuljahr.

 

Ihr Frank Delißen, OStD

Leiter des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums

Kitzingen-Ochsenfurt

Zurück