Juniorwahl 2021

von (Kommentare: 0)

Das Schuljahr 2021/2022 stand gleich zum Schulstart unter einem besonderen Motto: die Juniorwahl. Bei der Juniorwahl geht es um das Üben und Erleben von Demokratie. Dabei werden die Schülerinnen und Schüler praxisnah an das Thema Wahlen herangeführt. Somit möchte man bei den zukünftigen Wählerinnen und Wählern die Motivation steigern und gleichzeitig auch das Hintergrundwissen zum Thema Wahlsystem stärken.

Die Wirtschaftsschule Kitzingen nahm neben weiteren ca. 4500 Schulen in ganz Deutschland an diesem Projekt teil. Das Projekt war insgesamt in zwei Teile gegliedert:

  1. Zwei Projekttage am 17.09.21 und 20.09.21, an welchen alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a, 10a, 10c, 10d, 11c und 11d ihr Wissen über das Wahlsystem, die Direktkandidaten des Wahlkreises und die Parteien vertiefen konnten.
  2. Der eigentliche Wahlakt fand am 24.09.21 in einem extra dafür hergerichteten Wahlzimmer inklusive Wahlurnen statt. Dort konnten die Schülerinnen und Schüler – wie bei der „echten“ Bundestagswahl“ – ihre beiden Stimmen für die Partei und den jeweiligen Wahlkreisabgeordneten abgeben. Bei der Durchführung der Wahl waren in jeder Klasse mehrere Schülerinnen und Schüler als Wahlhelfer/innen unterstützend tätig.

Anschließend wurden die Stimmen durch den örtlichen Wahlausschuss ausgezählt und an die Verantwortlichen der Juniorwahl gemeldet. Diese gaben am Sonntag, den 26.09.21 um 18 Uhr das amtliche Ergebnis der deutschlandweit durchgeführten Juniorwahl bekannt.

Alle Beteiligten – Schüler/innen und Lehrer/innen – bewerteten die Durchführung des erstmalig umgesetzten Projekts äußerst positiv. Deshalb wird die Wirtschaftsschule Kitzingen auch das nächste Mal sicher wieder am Start sein.

Fabian Schreinert, Politik und Gesellschaftslehrkraft

https://www.juniorwahl.de/juniorwahl-btw-2021.html , aufgerufen am 18.10.21

Zurück