Am Ziel angekommen!

von (Kommentare: 0)

Die 71 Absolventen der Staatlichen Wirtschaftsschule Kitzingen erhielten von dem Leiter des Staatlichen und Beruflichen Schulzentrums Kitzingen – Ochsenfurt, Herrn OStD Frank Delißen, und Schulleiter vor Ort, Herrn StD Robert Schöfer, ihre Abschlusszeugnisse.
Die Friedrich-Bernbeck-Schule lud ihre Absolventen am Freitag, den 19.07.2015, zur Abschlussfeier mit der Übergabe der Abschlusszeugnisse in das Kitzinger Dekanatszentrum ein.
Die Abschlussfeier stellte der Schulleiter i. V. Herr Robert Schöfer unter das Leitwort Moderne Welt, für die jungen, dynamischen und auf das Leben der hungrigen Absolventen passend gewählt. Sie sollten sich nicht nur mit den Programmen wie Word, Excel oder PowerPoint auskennen, sondern auch mit Skype, ICQ und SMS. Wussten sie auch noch über moderne Trends wie KHTC (know how to cook – wissen wie man kocht) oder KWTWOR (know when to work or relax – wissen man man arbeiten oder ausruhen muss) bescheid, dann beherrschten sie auch wirklich wichtige Kulturtechniken.
Der Leiter des Staatlichen und Beruflichen Schulzentrum Kitzingen-Ochsenfurt, Herr Frank Delißen, hatte den 71 Absolventen bescheinigt, dass sie in ihrer Schulzeit nichts geschenkt bekommen haben. Gerade zu dem Abschluss hätten sich einige noch einmal richtig anstrengen müssen, wobei Einige mehr und Andere weniger schwitzen mussten.
Auf das Erreichte dürften nun aber alle stolz sein. Sie seien nun an einem Ziel angekommen, dem andere Ziele folgen würden. Dazu müsse sich jeder anspruchsvolle und doch realistische Ziele setzen. Daraus erwachse dann Energie, Struktur, Motivation sowie Lebensfreude.
Rückblickend erinnerte der Schulleiter, dass die Absolventen bislang immer von nahe stehenden Menschen begleitet und unterstützt wurden. Er hat sie aufgefordert darüber nachzudenken, wer dies gewesen und wem Danke zu sagen sei. Er jedenfalls dankte der Schulfamilie, die zu dem Erfolg ebenso beigetragen habe wie die Betriebe, die den ganzen Schülern praktische Erfahrungen ermöglichten und Einblick gewährten, wie es im wirklichen Leben so zugehe.

Möglichkeiten und Grenzen
Die Abschlussschüler hätten sicher manchmal die Möglichkeiten genutzt und Grenzen erfahren. Den Lehrkräften sei es wohl ähnlich ergangen, vor allem, wenn der Unterricht gelang und Schüler stolz auf gute Noten waren und sich bedankten. Den Absolventen versicherte Herr OStD Delißen, dass ihnen die Zukunft nun offen stehen und die Gesellschaft auf sie warte. Mit dem Abschlusszeugnis in der Hand könnten sie nun viele neue Ziele angehen. Mit der Übergabe der Abschlusszeugnisse war auch die Übergabe der Regierungspreise und die Auszeichnung herausragender Schülerleistungen verbunden.

Text: Anja König, Projektleitung Abschlussfeier

Foto: ?

Zurück